Home

Anette schultner kontakt

Privatkrankenversicherung - PK

  1. Die Geschichte lehrt uns das. Eine Initiative sammelte deshalb Unterschriften für die Ausladung von AfD-Politikerin Anette Schultner. Während die Rechspopulistin ihre Teilnahme als politischen.
  2. Der Exodus der Bürgerlichen geht weiter: Anette Schultner, Bundesvorsitzende der Christen in der Alternative für Deutschland, verlässt nach mehr als vier Jahren die Partei. Als Grund nennt sie.
  3. Anette Schultner, Düsseldorf. Gefällt 703 Mal. Willkommen auf der offiziellen Facebook-Seite von Anette Schultner. #Heimatliebe #freiundkonservati

Anette Schultner - Home Faceboo

Mit Anette Schultner verlässt die Bundesvorsitzende der Christen in der Partei die AfD. Die frühere CDU-Politikerin begründet ihren Schritt mit der Radikalisierung der Partei Schultner: Keine Toleranz dem Antisemitismus Als Bundesvereinigung Christen in der Alternative für Deutschland lehnen wir jeglichen Antisemitismus in aller Schärfe ab. Wir stellen uns klar dem Judenhass entgegen, ob dieser religiös oder biologistisch begründet wird oder im Gewand volksverhetzender Begriffe auftritt wie unter anderem dem vom globalen Finanzjudentum

Anette Schultner - Posts Faceboo

Nein. Von den Landesverbänden gibt es höchstens noch ein Drittel, wo man noch eine Chance auf Mehrheiten hat, wenn man sich gegen Herrn Höcke positioniert. Aber verstehen Sie mich nicht falsch: Es gibt überall gute Leute, die noch weiterkämpfen. Ich respektiere es völlig, dass einige noch Hoffnung haben. Aber ich glaube, es gibt keine Chance mehr, die AfD zu einer realpolitisch wirkenden, bürgerlich-konservativen Volkspartei zu machen. Ich habe die abgeschlossenen niedersächsischen Landtagswahlen mit meinem Schritt abgewartet, unter anderem weil es meine Motivation eindeutiger zeigt. Aber jetzt kann ich nicht länger bleiben.Sie waren bislang Chefin der „Christen in der AfD“ und haben immer wieder gesagt, dass christlich und in der AfD sein für Sie kein Widerspruch ist. Jetzt sind Sie ausgetreten. Warum? Christen in der AfD? Passt das zusammen? Die Diskussion zwischen dem evangelischen Bischof Markus Dröge und Anette Schultner vom Arbeitskreis Christen in der AfD im Rahmen des Kirchentags war mit Spannung erwartet worden. Während auf der Bühne sachlich diskutiert wurde, gab es immer wieder teils empörte Zwischenrufe aus dem Publikum Joachim Kuhs übernimmt nach dem Parteiaustritt von Anette Schultner kommissarisch den Bundesvorsitz der Christen in der AfD. Wie die Gruppierung mitteilte, habe der Vorstand dies auf einer. Die einstige Vorsitzende der Gruppe Christen in der AfD, Anette Schultner, hatte die Partei allerdings im Oktober verlassen und dies mit der Radikalisierung der AfD begründet

Finden Sie Personen mit dem Nachnamen Schultner in Köln in der Personensuche von Das Telefonbuch - mit privaten Informationen wie Interessen und Biografien sowie und geschäftlichen Angaben zu Berufen und Lebensläufen und meh Die Austrittsserie in der AfD setzt sich fort: Am Montag hat auch die Vorsitzende der Christen in der AfD, Anette Schultner, die Partei verlassen Mit einer Unterschriftensammlung im Internet protestiert die Initiative Keine AfD auf dem Evangelischen Kirchentag gegen die Einladung der AfD-Funktionärin Anette Schultner zu dem Protestantentreffen im Mai in Berlin. Gerade vor der Bundestagswahl dürfe der Kirchentag keine Bühne für rechte Propaganda bieten, erklärte die Initiative am Montag

Anette Schultner: AfD-Austritt: „Da war das Maß voll

Können Sie sich vorstellen, künftig in Frauke Petrys neuem Projekt, dem Bürgerforum „Blaue Wende“, oder der „Blauen Partei“ zu engagieren? Anette Schultner, Bundesvorsitzende der Christen in der AfD, kehrt der Partei den Rücken. Der Grund ist ihren Worten zufolge die Radikalisierung der Partei, die kein wirkliches Angebot für. ↑Anette Schultner - Konservativ. Warum das gut ist. - SCM Verlag (17. April 2018) (Länge: 1:27 Min.) ↑ Der Rücktritt Anette Schultners vom Amt der Bundessprecherin der Christen in der AfD und dann der Austritt aus der gerade so erfolgreichen rechtskonservativen Partei war ein schwerer Schlag für die bürgerlich-moderaten Mitglieder in der Partei Weder konnte man der früheren Vorsitzenden der Bundesvereinigung ‚Christen in der AfD', Anette Schultner, auf dem Evangelischen Kirchentag 2017 noch mir auf dem Katholikentag im letzten Jahr vorwerfen, die jeweiligen Podien für Hetze oder Propaganda genutzt zu haben. Diese Erfahrungen und Diskussionen mit anderen AfD-Vertretern zeigen vielmehr: Diese diskutieren kontrovers, aber fair.

Video: Christen in der AfD - Wikipedi

Anette Schultner, die lange Jahre als Dozentin für Deutsch und Biologie in der Jugendstrafvollzugsanstalt in Hameln gearbeitet hat, repräsentierte den eher bürgerlichen Flügel in der AfD. Schultner stammt aus einem konservativ-evangelischen Haus. Sie trat früh in die Junge Union ein, engagierte sich in der CDU, doch dann entfremdete sie sich von der Partei, trat 2013 aus und wenige Tage später in die AfD ein. Die 44-Jährige war Bundesvorsitzende der "Christen in der AfD". Ihr Auftritt beim Evangelischen Kirchentag war umstritten. Mehr zum Thema Moscheen in NRW Wenn der Muezzin vom Minarett ruft Till-Reimer Stoldt Markus Söder „Ein Kontrollverlust des Staates hätte unabsehbare Folgen“ Jacques Schuster Deutschland Deutschlandtrend Mehrheit für Aufnahme neuer Flüchtlinge – unter einer Bedingung Thomas Vitzthum Panorama „Maischberger“ Bei einer Frage gerät Jens Spahn ins Straucheln Tanja Koch Impressum Datenschutz AGB Kontakt Karriere Feedback Jugendschutz WELTplus Newsletter FAQ WELT-photo Syndication WIR IM NETZ Facebook Twitter Instagram UNSERE APPS WELT News WELT Edition Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung – so sind Sie immer hochaktuell informiert. Weitere Informationen: http://epaper.welt.de Rechtsradikalismus Kommentar: Die AfD frisst ihre Kinder. Was für ein Absturz! Nur eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz kann jetzt noch verhindern, dass die AfD endgültig zu einer der. Kurz bevor Anette Schultner am Donnerstag auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin auf dem Podium saß, gab sie einer rechten Zeitung ein Interview. »Das Wichtigste ist doch, daß wir. Auf dem evangelischen Kirchentag findet eine Diskussion mit der AfD-Politikerin Anette Schultner statt. Einigen können sich die Mitwirkenden nicht. Aber sie zeigen zumindest, dass gesittete.

Anette Schultner: Vorsitzende der Christen in der AfD

  1. Ist sie aber nicht. Schultner, die heute in Niedersachsen wohnt und demnächst Wahlkampfleiterin der schleswig-holsteinischen AfD wird, verließ Anfang April 2013 die Union und trat alsbald in die sich gerade formierende AfD ein. Dort sehe sie „die bessere Chance“ für die Lösung heutiger Probleme. Schultner ist damit nicht allein. Rechtskatholiken, Evangelikale, Lebensschützer, Abtreibungsgegner – nicht wenige von ihnen, früher integriert in den rechten Rand der Union, sind heute Mitglieder oder Sympathisanten der AfD.
  2. Dies will sie nicht akzeptieren. „In der Schule wird den Kindern viel von Verhütung erzählt“, und das sei „okay, sofern es um die Erklärung des Biologischen geht“. Doch müsse Schule auch Ethik vermitteln. „Noch nie aber habe ich gehört, dass in Schulen gesagt würde, dass ein ungeborenes Kind bei seiner Abtreibung oft zum Opfer des bloßen Bedürfnisses nach Geschlechtsverkehr wird.“
  3. Umstrittene Diskussion mit Anette Schultner von der AfD. Umstritten sei allerdings die geplante Diskussion von Landesbischof Dröge mit Anette Schultner, der Vertreterin der Christen in der AfD.
  4. ente Vorsitzende der Christen der AfD verloren, die ihren Austritt mit einer Radikalisierung der Partei begründete. Zuvor hatte sich aus der Bundestagsfraktion der Abgeordnete Mario Mieruch verabschiedet, der zugleich seinen Posten im NRW-Landesvorstand niederlegte.
  5. Viele mittlerweile ausgetretene AfDler, die zum eher gemäßigten Lager zählten, haben über Mobbing berichtet. Ist es auch Ihnen so gegangen?

Kontakt; Geschichte; Spenden; Stellenmarkt; Abos; E-Paper; Newsletter; Hilfe zum Login. Segenslied; Neugeborene; Porno und Jugendschutz; Lobpreis geht viral. 65 britische Gemeinden singen Segen über ihrem Land. Bereits über 2,5 Millionen mal wurde das Video angeklickt, auf dem Sänger aus über 65 Gemeinden Grossbritanniens gemeinsam das Lobpreislied The Blessing singen. Doch auch in. Anette Schultner, Bundesvorsitzende der Christen in der AfD (ChrAfD), habe in einem Schreiben an die AfD-Bundesgeschäftsstelle die Kündigung ihrer Parteimitgliedschaft zum 16 Sonst hast Du ja immer mit Antje Kontakt. Die App sieht wriklich. Webseite ansehen Natur in Keltern e.V. - Fotos Gründungsversammlung. 2 Annette Schultner macht Schluss: Die Bundesvorsitzende der Christen in der AfD hat ihren Austritt aus der Partei erklärt. Wie die Welt unter Berufung. Webseite ansehen Sax & Orgel in der St.Georgs-Kathedrale - Wiener Neustadt - meinbezirk.at. WIENER. AfD-Aussteigerin Anette Schultner: Die Partei steht nicht gut, wo sie jetzt steht Düsseldorf - Der Rücktritt Anette Schultners vom Amt der Bundessprecherin der Christen in der AfD und dann der Austritt au AfD-Politikerin bei Evangelischem Kirchentag. Die AfD-Politikerin Anette Schultner, Bundessprecherin der «Christen in der AfD», ist eigenen Angaben zufolge beim Evangelischen Kirchentag im Mai in Berlin zu einer Podiumsdiskussion eingeladen

Gründung (2013)Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin diskutierten der Berliner Bischof Markus Dröge und die damalige Sprecherin der Vereinigung Christen in der AfD, Anette Schultner. Sie trat später allerdings aus der Partei aus, weil es ihrer Ansicht nach zu wenige AfD-Funktionäre gibt, die bereit sind, Stoppzeichen zu setzen gegen Radikale in der Partei Die Einladung der AfD zum Kirchentag war von Anfang an umstritten. In der Diskussion lässt Berlins Bischof Dröge aber keinen Zweifel: Ein Christ dürfe sich nicht in der Partei engagieren. Aus.

Anette Schultner verlässt die AfD

Wenn Gläubige die AfD christlicher finden als die CDU - WEL

Deutscher Evangelischer Kirchentag (2017)Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Schultner wird da sehr rigoros: In Schulen werde „nicht über wirklich verantwortliche Sexualität“ gesprochen, „die Bedeutung von Ehe und Familie wird nicht vermittelt“. Sollten die Abtreibungszahlen nicht stark sinken, „dann wäre ich dafür, auch über rechtliche Änderungen zu reden“. Aber sie wolle niemanden gängeln. Vorerst setze sie auf eine ganz andere Sensibilisierung in Schulen und Medien. Die Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au schätzt die besondere Gesprächskultur auf evangelischen Kirchentagen. Trotzdem erlebte der Kirchentag auf Twitter einen veritablen Sturm wegen eines AfD-Tweets Nach zwei Jahrzehnten in der CDU war Anette Schultner ausgetreten, als sie den Konservatismus dort nicht mehr vertreten sah. "Wir haben heute die Situation, dass es so etwas wie eine konservative Repräsentationslücke gibt." Diese Einschätzung bestätigte auch die Publizistin Liane Bednarz. Dennoch müsse man klar benennen, wo die AfD konservative Positionen verlasse und rechtspopulistisches Terrain betrete, sagt sie. Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram Folgen Sie uns auf Youtube Login Registrieren Suchen Menü Der TagesspiegelPolitikAnette Schultner: AfD-Austritt: „Da war das Maß voll“ 16.10.2017, 18:30 Uhr Anette Schultner : AfD-Austritt: „Da war das Maß voll“ Die Chefin der „Christen in der AfD“, Anette Schultner, verlässt die Partei. Ein Interview über Höcke-Fixierung, fehlende Stoppzeichen und die Folgen einer NPD-Spende.

Warum uns das 2017 wichtig war: Anette Schultner ist seit Oktober 2017 kein Mitglied der AfD mehr. Ich bin nicht bereit, eine Feigenblattfunktion zu erfüllen, hat sie zur Begründung in einem Interview mit dem Tagesspiegel gesagt. Als ich die Meldung las, sie sei ausgetreten, habe ich mich sehr gefreut Die Chefin der Christen in der AfD und der Berliner Bischof sprechen aneinander vorbei. Als Anette Schultner über Angst spricht, erntet sie höhnisches Gelächter. Sie selbst nimmt Kritik. Betreut durch: Daniel Buhl Kennen Sie weitere Social-Media-Profile von Anette Schultner? Lassen Sie es uns wissen, wir freuen uns auf Ihr Feedback! Wenn Sie für die Social-Media-Profile dieser Organisation verantwortlich sind, können Sie das Pluragraph-Profil gerne selber betreuen Eine starke Kraft sind die ChrAfD-Leute nicht. Während die AfD rund 26.000 Mitglieder hat, kommt die ChrAfD nur auf – genau will Schultner es nicht sagen – eine mittlere dreistellige Zahl. Die Organisation, im Dezember 2014 formell gegründet, ist überkonfessionell, rund 60 Prozent sind Katholiken, die anderen gehören zu Landeskirchen in der EKD oder zu Freikirchen. In der ChrAfD stimmen sie sich ab über Themen, die sie in die Partei einbringen wollen. Schultner macht viel zur Familienpolitik, der Widerstand gegen Abtreibungen ist für sie ein großes Thema.

Anette Schultner Faceboo

  1. Wie aber, fragt Bettina Warnken, kann man Christin in der AfD sein, in einer Partei, die zum Austritt aus der Kirche aufruft? Schultner dürfte das keine Probleme bereiten, hat sie doch selbst mit der Evangelischen Kirche gebrochen und gehört heute einer Freikirche an. Sie verstehe die Kirche als Gemeinschaft von Gläubigen und damit sei ihre Aufgabe, das Evangelium zu verkünden. Ihre Kernaufgabe sei Mission. Den Kirchentag müsse sie kritisieren, weil er und die Kirche sich angeblich "wahnsinnig viel mit Politik beschäftigen. Und zwar links-politisch."
  2. Die Bundesvorsitzende der ChrAfD, Anette Schultner aus Niedersachsen, diskutierte auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag im Juni 2017 in Berlin mit dem evangelischen Bischof Markus Dröge und verteidigte unter anderem das Familienbild der AfD gegen die Kritik der Ex-Bischöfin und Kirchentagsbotschafterin Margot Käßmann, dieses sei rassistisch.[3][4]
  3. Anette Schultner, bisherige Vorsitzende der Christen in der AfD, verlässt die Partei. Als Grund nannte sie das Erstarken des rechten Flügels
  4. Es gab von Leuten aus dem „Flügel“-Umfeld gegen mich eine regelrechte Kampagne, die sich auf meine gemäßigte Haltung bezog.
  5. Schnell ist Schultner bei der Bibel: Schon damals sei es „undenkbar“ gewesen, „dass jeder in einen fremdes Land gehen kann und dort sofort alle Rechte hat“.  Man wolle ja auch helfen, in aller Welt, aber es könne nicht sein, dass es ganze Völkerwanderungen gibt – man solle den Menschen in ihrem „natürlichen Raum“  helfen. Schultner sprach von Destabilisierung Deutschlands und wandte sich gegen „unkontrollierte Zuwanderung“. Dem hielt Dröge entgegen, dass es eine lange biblische Tradition gebe, Fremde aufzunehmen und auch anzunehmen, gleich welcher Religion, über alle Unterschiede hinweg. Dieses „große Erbe der abendländisch-jüdischen Tradition“ stelle in AfD jedoch infrage.
  6. Kirchentag und Vorwahlkampf - Der gescheiterte Versuch, die AfD in Sachfragen zu verstricken. Am ersten Tag des Evangelischen Kirchentages 2017 in Berlin fand eine im Vorfeld stark umstrittene Diskussion statt, bei der Anette Schultner von der Alternative für Deutschland (AfD) ein Podium gewährt wurde
  7. Die AfD-Politikerin Anette Schultner, Bundessprecherin der Christen in der AfD, ist eigenen Angaben zufolge beim Evangelischen Kirchentag im Mai in Berlin zu einer Podiumsdiskussion eingeladen
Für eine Politik nach biblischer Ethik

Anette Schultner, Düsseldorf. 705 likes. Willkommen auf der offiziellen Facebook-Seite von Anette Schultner. #Heimatliebe #freiundkonservati Das Asylrecht wolle sie nicht aushebeln. Es gelte der biblische „Imperativ“, Fremden und zumal Flüchtlingen freundlich zu begegnen. Aber die Bibel fordere „nicht dazu auf, Hunderttausende junge, kampffähige Männer gastfreundlich aufzunehmen, die größtenteils bildungsbedingt nie auf dem neuen Arbeitsmarkt unterkommen werden und vor allem gar nicht bereit sind, die Kultur des Aufnahmelandes anzunehmen“. Den tatsächlich Hilfsbedürftigen aber, „die sich hier anständig benehmen“, könne man nur helfen, „wenn dieses Land mit seinem Sozialstaat funktionsfähig bleibt“. Hochumstritten war der Auftritt der AfD-Politikerin Anette Schultner auf dem Kirchentag in Berlin. Ihre Gesprächspartner agierten sachlich und wohlerzogen. Teile des Publikums zeigten sich empört Anette Schultner war Sprecherin der Christen in der AfD, trat aber im Herbst 2017 aus der Partei Mehr erfahren. 395.879 . 16,95 € Kontakt; Filialen; Facebook; Instagram; Youtube; Newsletter . Ja, ich möchte regelmäßig Infos über die aktuellen Produkte erhalten: Anmelden . Ja, ich möchte kostenlos per Newsletter über aktuelle Angebote, Neuigkeiten und Aktionen aus der SCM.

Kirchentag und AfD: Mit dem Feind auf dem Podium - Politik

Christen in der AfD Deutscher Evangelischer Kirchenta

  1. Auch Anette Schultner, ist Mitglied einer Freikirche. Als Vorsitzende der Bundesvereinigung Christen in der AfD nahm sie im Sommer 2017 an einem Streitgespräch auf dem Evangelischen Kirchentag in.
  2. Folgen Sie uns auf Facebook Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf Instagram Folgen Sie uns auf Youtube Login Registrieren Suchen Menü Der TagesspiegelPolitikKirchentag und AfD: Mit dem Feind auf dem Podium 25.05.2017, 15:09 Uhr Kirchentag und AfD : Mit dem Feind auf dem Podium Erstmals bietet der Evangelische Kirchentag der AfD ein Podium. Landesbischof Markus Dröge diskutiert mit einer Vertreterin der Partei. Die Abneigung ist gegenseitig.
  3. Konservativ, Schultner, 2018, Erscheinungsjahr 2018, Buch Bücher portofrei persönlicher Service online bestellen beim Fachhändle

Aus Niedersachsen nach Schleswig-Holstein Ab sofort ist Anette Schultner Leiterin des Wahlkampf-Teams der AfD Schleswig-Holstein. Die 43-Jährige stößt aus de Kontakt; Christen in der AfD werfen den Kirchen Ausgrenzung vor - WELT Geschrieben am 24. Anette Schultner, Protestantin, ist aus der CDU aus- und in die AfD eingetreten. ihr war die CDU zu weit nach links gerückt. Nun fühlt sie sich von der Kirche ausgegrenzt. M ancher Bischof rede, als sei die Kirche ein rot-grüner Arbeitskreis, sagt Anette Schultner, die sich als. Nach zwei Jahrzehnten in der CDU war Anette Schultner ausgetreten, als sie den Konservatismus dort nicht mehr vertreten sah. Wir haben heute die Situation, dass es so etwas wie eine konservative Repräsentationslücke gibt. Diese Einschätzung bestätigte auch die Publizistin Liane Bednarz. Dennoch müsse man klar benennen, wo die AfD konservative Positionen verlasse und rechtspopulistisches.

Diskussion: Bischof verurteilt AfD auf Kirchentag

Man müsse sich als Christ und Christin, so Dröge, die Frage stellen: "Predige ich Angst, ohne Lösungen anzubieten?" Eine menschenverachtende Ausdrucksweise stehe einem Christen nicht gut an. Als Schultner behauptete "Wir schüren keine Angst", kam aus dem Publikum prompt der Zwischenruf "Du bist ein Grund für Angst". Später wurde auf einem Zettel die Frage nach vorne gereicht "Wer nimmt meine Angst vor der AfD und ihren Positionen ernst?" Anette Schultner fordert daher weniger Politik in den Kirchen, aber mehr politisches Engagement durch ChristInnen, eine altbekannte Formel evangelikaler Kreise und anderer »Bibeltreuer«. Der Kirchentag 2017 bot eben auch eine Unmenge an Veranstaltungen, die der AfD nicht gepasst haben können: Vor allem im »Zentrum Regenbogen«, »Zentrum Gender« und im »Zentrum Jugend« wurden. Indes: EKD-Positionen etwa zur Homo-Ehe werden nicht von Politbüros verordnet, sondern nach theologischen Diskussionen von demokratischen Synoden beschlossen. Daher fragt sich, ob konservative Christen, die dann austreten, nicht schlechte Verlierer sind. Oder sind die Mehrheitsprotestanten schlechte Gewinner, die die unterlegene Minderheit ausgrenzen? Schultner jedenfalls sagt: „Mit der evangelischen Kirche habe ich das gleiche Problem wie mit der CDU.“ Über 80% neue Produkte zum Festpreis; Das ist das neue eBay. Finde ‪Kontakt-‬! Kostenloser Versand verfügbar. Kauf auf eBay. eBay-Garantie Die Vorsitzende der Bundesvereinigung Christen in der AfD, Anette Schultner, bestätigte dem Evangelischen Pressedienst am Freitagabend, dass es um eine Zuwendung von 40 Euro gegangen sei.

Berlin im Zeichen der Reformation: Zum 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesen treffen sich in der deutschen Hauptstadt Zehntausende Protestanten. Ein Kirchentag in unsicheren Zeiten AfD-Parteivorsitzender Jörg Meuthen zeigt sich enttäuscht über das Wahlergebnis in Niedersachsen. Er gesteht ein, dass die Querelen in der Partei für das schlechte Abschneiden mitverantwortlich sein könnten. Das christliche Menschenbild, so formulierte es Bednarz, sehe den Menschen als Ebenbild Gottes, egal woher er komme. An dieser Kernbotschaft des Evangeliums könne man Parteien messen, die sich als christlich begreifen. Dass jeder Mensch gottgewollt sei, habe noch zu keiner Zeit bedeutet, "dass jemand in ein anderes Land geht und dort einfach macht was er will", entgegnet darauf Schultner. Aus der unteilbaren Menschenwürde lasse sich, behauptete sie, nicht eine Gleichheit der Rechte ableite. Auch die Bibel unterscheide zwischen Fremden.

Sammelbecken für die Unzufriedenen

AfD-Politikerin Anette Schultner auf Kirchentag: Christen

Anette Schultner, Bundesvorsitzende der Christen in der AfD, habe mit einem Schreiben an die AfD-Bundesgeschäftsstelle ihre Parteimitgliedschaft gekündigt, berichtet die Tageszeitung Die Welt (Dienstag). Der Grund für meinen Austritt liegt in der Radikalisierung der AfD, heiße es in dem Brief, der der Zeitung vorliegt. Sie komme mit großem Bedauern zu der Einschätzung, dass der. Zudem, stellte Dröge fest, verdrehe und verzerre die AfD gern die Aussagen ihrer Kritiker. Also auch seine. Er habe zum Beispiel nie gesagt, es sei Christenpflicht, nicht in der AfD zu sein. Sondern dass es Christenpflicht sei, sich kritisch mit den Thesen des Rechtspopulismus auseinanderzusetzen. Dröge fuhr fort: „Es geht um glaubwürdiges Christsein, und das spreche ich den Christen in der AfD ab“. Sie würden als „Feigenblatt“ missbraucht, „weil die AfD als Partei gar kein christliches Menschenbild vertritt“. Wie könne man als Christ ein einer Partei sein, die Angst und Misstrauen schüre und Ausgrenzung propagiere? Dem hält Schultner entgegen, dass ihre Partei sehr wohl in der christlich-abendländischen Tradition stehe. Und zwar in der Familienpolitik. Während die evangelische Kirche sich nicht mehr an einem traditionellen Familienbild orientiere, täten das viele Christen aber doch. Dröges Replik: Die EKD stütze die traditionelle Ehe sehr wohl, aber es gebe nicht die „einzig würdige Ehe“.Schon das Vorhaben war heftig umstrittten: Würde sich der Kirchentag mit dem Dialog zwischen dem Bischof der gastgebenden Landeskirche und der Vertreterin der Gruppe "Christen in der AfD" nicht zur Plattform dieser Partei machen? Wohl auch aus Neugier, wie und ob eine kritische Auseinandersetzung gelingt, strömten Kirchentagsbesucher in Scharen in die Sophienstraße, viele fanden keinen Einlass mehr. Bis auf einige Zwischenrufe verlief die Diskussion weitgehend sachlich. Noch ehe es richtig losging, stimmten AfD-Gegner in den hinteren Reihen der Kirchen das Lied "We shall overcome" an. Und am Ende wollte ein junger AfD-Gegner ein Manifest von der Kanzel verlesen, stieg aber freiwillig herunter, als das nicht gelang. Die Bundesvorsitzende der ChrAfD, Anette Schultner aus Niedersachsen, diskutierte auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag im Juni 2017 in Berlin mit dem evangelischen Bischof Markus Dröge und verteidigte unter anderem das Familienbild der AfD gegen die Kritik der Ex-Bischöfin und Kirchentagsbotschafterin Margot Käßmann, dieses sei rassistisch

AfD-Politikerin Anette Schultner: Ich streite für die

  1. Bettina Warken (l-r), Anette Schultner (AfD), Liane Bednarz und Bischof Markus Dröge. Foto: Lino Mirgeler Berlin (dpa) - Der Streit zwischen den Kirchen und der AfD ist auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin in eine neue Runde gegangen. Bei einer von lautstarken Protesten begleiteten Diskussion mit einer AfD-Vertreterin verurteilte der Berliner Bischof Markus Dröge den.
  2. Anette Schultner ist Sprecherin des Arbeitskreises Christen in der Partei Alternative für Deutschland (AfD). Sie selbst war früher CSU-Mitglied. Doch nach ihren Worten sah sie eine konservative Repräsentationslücke. Schultner machte es gleich am Thema Abtreibung fest. Die Evangelische Kirche in Deutschland setze sich nicht konsequent.
  3. Die Positionen unvereinbar, im Umgang aber sachlich, bilanzierten Beobachter das Gespräch zwischen Anette Schultner von den Christen in der AfD und Bischof Markus Dröge beim Kirchentag in Berlin. Die Führung der rechtskonservativen Partei hatten die Organisatoren als Podiumsgäste ausgeschlossen. Vor dem Kirchentag hatte sich die AfD-Spitze mit Kommentaren dazu zurückgehalten, teilte.
  4. Frankfurt a.M. Mit einer Unterschriften-sammlung im Internet protestiert die Initiative Keine AfD auf dem Evangelischen Kirchentag gegen die Einladung der AfD-Funktionärin Anette Schultner zu dem Protestantentreffen im Mai in Berlin. Gerade vor der Bundestagswahl dürfe der Kirchentag keine Bühne für rechte Propaganda bieten, erklärte die Initiative am Montag

Sonst werde über Föten gesprochen, als wären die „irgendeine ominöse Lebensform und kein kostbares menschliches Leben“ – sodass es für viele ganz selbstverständlich sei, auch ein leichter behindertes Kind abzutreiben. „Wäre das Bewusstsein für den Wert des ungeborenen Lebens anders, dann hätten wir viel niedrigere Abtreibungszahlen.“ Derzeit sind es knapp 100.000 pro Jahr. Die „Größenordnung einer Großstadt“, sagt Schultner und nennt das „eine gesellschaftliche Katstrophe“. Der evangelische Kirchentag verteidigt den geplanten Auftritt des früheren US-Präsidenten Barack Obama mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin gegen die Kritik, damit Wahlkampfhilfe für die CDU-Vorsitzende zu leisten. »Es geht nicht um parteipolitische Etikettierungen«, sagte Kirchentagspräsidentin Christina Aus der Au dem Evangelischen Pressedienst (epd)

Parteiaustritt von Frauke Petry (2017)Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Täglich hören Sie das Wort zum Tag. Montags bis freitags gegen 5:45 Uhr und 8:50 Uhr, am Sonnabend gegen 8:50 Uhr, sonntags 7:45 Uhr. Das Wort zum Tag spricht diese Woche Michael Schubach., am. Anette Schultner ist Bundessprecherin der Christen in der AfD. Beim Evangelischen Kirchentag in Berlin sitzt sie auf einem Podium. Dagegen gibt's Proteste Deutscher Evangelischer Kirchentag Den Deutschen Evangelischen Kirchentag gibt es in der Regel alle zwei Jahre in einer anderen Stadt mit 100.000 oder mehr protestantischen Christen

Anette Schultner - Beiträge Faceboo

AfD-Politikerin Anette Schultner beim Kirchenta

Die AfD legt ein Kirchenpolitisches Manifest vor, verfasst von einem Katholiken aus Trier. Es ist eine Drohung, aber auch ein Liebesbrief an die Kirchen Anette Schultner, Liane Bednarz und Markus Dröge bei der Podiumsdiskussion auf dem Evangelischen Kirchentag Foto: picture alliance/ dp

AfD-Aussteigerin Anette Schultner: Die Partei steht nicht

  1. Auf den Tisch legt sie eine Plastikfigur, etwa fünf Zentimeter groß, die originalgetreue Nachbildung eines Fötus in der zehnten Woche, wenn die meisten Schwangerschaftsabbrüche durchgeführt werden. Sie trage die Figur oft bei sich, um zu zeigen, dass das ungeborene Kind schon in diesem Stadium als kleiner Mensch erkennbar sei.
  2. Anette Schultner Anette Schultner war Sprecherin der Christen in der AfD, trat aber im Herbst 2017 aus der Partei aus. In ihrem Buch fragt sie nach einer guten, politischen Heimat für Konservative und fordert dazu auf, selbstbewusst zu den positiven Werten zu stehen und in Politik und Gesellschaft Standpunkte zu beziehen. Mehr erfahre
  3. Düsseldorf (idea) - Die bisherige Bundesvorsitzende der Christen in der AfD, Anette Schultner (Düsseldorf), hat ihre Partei verlassen. In einem Schreiben an die AfD-Bundesgeschäftsstelle erklärte sie die Kündigung ihrer Parteimitgliedschaft zum 16. Oktober. Auch den Bundesvorsitz hat sie niedergelegt. Grund sei die Radikalisierung der AfD. Der Punkt, an dem man auf eine Umkehr der.
  4. Neuer Rücktritt in der AfD: Am Montag hat die Vorsitzende der Christen in der AfD, Anette Schultner (44), ihren sofortigen Parteiaustritt erklärt

"Kirchentag ist linkspolitisch"

Solche Trauungen oder Segnungen würden den Eindruck erwecken, „dass diese Lebenspartnerschaften so etwas wie Ehen seien“. Eine Ehe aber könne es „nur zwischen Mann und Frau geben“. Das kann man auch anders sehen. Aber: Wie Schultner halten es die Katholiken und viele Protestanten anderer Länder. Soll man sich deshalb mit denen nicht an einen Tisch setzen? Anette Schultner moniert eine religiöse Beliebigkeit, wirft der Kirche Kulturmarxismus vor und ärgert sich über die verbalen Guillotinen, die über der rechtspopulistischen Partei.

Ja. Mir wurde auch öfter gesagt, dass ich so nicht mehrheitsfähig bin. Und auf zwei Parteitagen allein in diesem Jahr habe ich die Konsequenzen zu spüren bekommen: bei der Aufstellung der Landesliste für den Landtag in Niedersachsen und einige Monate vorher bei der Wahl des Bundestagsdirektkandidaten in meinem Kreisverband. In beiden Fällen bin ich bei der Fragemöglichkeit nach der Kandidatenvorstellung arrangiert gefragt worden, wie ich zu Björn Höcke und dem Ausschlussverfahren gegen ihn stehe. Bei der Listenaufstellung wies der Fragesteller sogar darauf hin, dass meine Antwort jetzt wahrscheinlich kriegsentscheidend dafür sei, ob ich gewählt werde oder nicht. Aber ich habe da keine Bereitschaft, mich zu verbiegen – mein Ergebnis war dementsprechend schlecht. Anette Schultner war Sprecherin der Christen in der AfD, trat aber im Herbst 2017 aus der Partei aus. In ihrem Buch fragt sie nach einer guten, politischen Heimat für Konservative und fordert dazu auf, selbstbewusst zu den positiven Werten zu stehen und in Politik und Gesellschaft Standpunkte zu beziehen Christen in der AfD (ChrAfD) ist ein privater Verein von Mitgliedern der Alternative für Deutschland (AfD)

Auch die Definition von Nächstenliebe trennt den EKD-Bischof und die AfD-Christin. Schultner: „Das Gebot der Nächstenliebe bedeutet nicht, dass ich jeden Menschen auf der Welt wie mich selbst lieben muss.“ Dröge: Das spezifisch Christliche liege darin, über die Liebe zum tatsächlich Nächsten, zu Familie und Heimat, hinaus weiterzugehen zu einer Liebe gegenüber Fremden, ja am Ende sogar zu versuchen, den Feind zu lieben. Ob Dröge das mit Blick auf die AfD schaffen würde? Und Schultner mit Blick auf die evangelische Kirche? Dazu zählt auch Anette Schultner. Sie ist erst vor wenigen Wochen aus der AfD ausgetreten, dort war sie Chefin der Christen in der AfD. Schultner ist nun in der Blauen Partei und hofft auf. Die Austrittsserie in der AfD setzt sich fort: Nun geht die Vorsitzende der 'Christen in der AfD' Anette Schultner Anette Schultner wollte am Aufbau einer konservativen Volkspartei mit deutlich erkennbar christlichem Stempel mitwirken. In der AfD ist ihr das nach eigenen Angaben nicht gelungen. Foto: pro/Anna Lutz Auf Facebook teilen Teilen Auf Whatsapp teilen Teilen Auf Twitter teilen Twittern. 16.10.2017 Anette Schultner. Vorsitzende der Christen in der AfD verlässt AfD Die bisherige. In der Repräsentationsaufgabe als Vorsitzende der „Christen in der AfD“ hatte ich ab einem bestimmten Punkt immer weniger das Empfinden, dass ich mit meiner klar konservativen, aber gemäßigten Haltung, die Leute, die zu repräsentieren meine Aufgabe war, tatsächlich ausreichend repräsentieren konnte. Eine ganze Reihe von ihnen sicher ja, aber zu viele eben auch nicht. Und ich bin nicht bereit, eine Feigenblattfunktion zu erfüllen. Es spiegelte sich letztlich in unserer Bundesvereinigung aber auch nur ein Problem, dass seine Wurzeln in der AfD selbst hat.

Nordrhein-Westfalen: Marcus Pretzell und Frauke PetryOnline-Petition gegen AfD auf dem Kirchentag

Evangelikale und ihre Positionen in der Politik Telepoli

Es diskutieren: Bischof Dr. Markus Dröge - Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Berlin, Dr. Andreas Püttmann - katholischer Publizist und Politologe, Bonn, Anette. Glaube. Glaube - Unser Bekenntnis Christlicher Glaube ist das Vertrauen auf die Gnade Gottes, die Jesus gepredigt und in seinem Leben und Sterben bezeugt hat. Darum ist der Glaube weniger das Fürwahrhalten von Glaubenssätzen als vielmehr eine lebendige Beziehung zu Gott. Der Glaube schenkt die Gewissheit, dass wir von Gott geliebt und angenommen sind - unabhängig von dem, was wir tun und. Kontakt; Impressum; Datenschutz; AGB; Werbung. Berlin; Die Kirche und das Kreuz mit der AfD Bischof Markus Dröge und die Rechtsaußen-Funktionärin Anette Schultner diskutierten kontrovers über. Die Einladung der AfD zum Kirchentag war von Anfang an umstritten. In der Diskussion lässt Berlins Bischof Dröge aber keinen Zweifel: Ein Christ dürfe sic

Bundesvorsitzende der Christen in der AfD verlässt Parte

Beim evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin war die damalige Vorsitzende der Christen in der AfD, Anette Schultner, ebenfalls für eine Podiumsdiskussion eingeladen worden Es sind nicht die - immer noch eine Minderheit bildenden - Radikalen und ihre Äußerungen, sondern, dass der Mittelbau der Partei nicht genug Bereitschaft hat, vehement ein Stoppzeichen zu setzen und zu sagen: „Das geht so nicht, das werden wir auf keinen Fall in unserer Partei akzeptieren“. Wie hoch ist der Beitrag für eine private Krankenversicherung „Der Grund für meinen Austritt liegt in der Radikalisierung der AfD“, heißt es in dem Brief, der der WELT vorliegt. Sie komme, so Schultner, „mit großem Bedauern zu der Einschätzung, dass der Punkt, an dem man auf eine Umkehr dieser Fehlentwicklung berechtigt hoffen konnte, längst überschritten ist“.

Dröge wies diese Sicht zurück. Er verstehe nicht, warum die AfD ständig polemisiere, die Kirche würde nicht mehr das eigentlich Christliche vertreten. Jeder Theologe sei auf die Barmer Theologische Erklärung verpflichtet. Sie legt fest, dass Jesus Christus der Maßstab unseren Handelns ist. "Das ist die Grundlage, die sich bewährt hat in einer Zeit, in der versucht wurde, völkisches Denken ideologisch zu begründen. Und offensichtlich befinden wir uns wieder in so einer Zeit."Sie meint, dass ihre ethischen Festlegungen kein Affront gegen andere seien, und versucht das anhand der Homosexuellen in der Kirche zu zeigen. Die sollten durchaus „ihren Platz in den Gemeinden haben“. Und was die Verweigerung der Trauung betrifft, so wisse sie nicht, „warum es eine Beleidigung von Homosexuellen sein sollte, wenn die Institution Kirche das mit Verweis auf die klaren Aussagen der Bibel feststellt“.

Schultner gibt zu und bedauert es, dass manche AfD-Politiker harte Kirchenkritik üben. Die aber resultiere nicht aus einer antikirchlichen Grundhaltung, sondern sei „Ausdruck des Ärgers über die verbalen Guillotinen, die viele Kirchenobere uns gegenüber errichten“. Dabei habe man in beiden Kirchen viele Sympathisanten und Gesprächspartner. Die aber müssten sich in den Kirchen bedeckt halten. „Sie dürfen es nicht bekannt werden lassen, dass sie mit uns geredet haben.“ Anette Schultner - Chefin der Christen in der AfD wechselt zur Petry-Partei bei MoneyTiming, Aktuelle Informationen über: Anette Schultner - Chefin der Christen in der AfD wechselt zur Petry-Partei und das Umfeld von Anette Schultner - Chefin der Christen in der AfD wechselt zur Petry-Partei, kostenlos informiert zu: Anette Schultner - Chefin der Christen in der. Wenn der Bischof mit der Rechtspopulistin diskutiert: Die AfD-Politikerin Anette Schultner war zum Kirchentag geladen Laut Andreas Kemper stehen beide in engem Kontakt mit Beatrix von Storch. Die damalige Bundesvorsitzende der ChrAfD, Anette Schultner aus Niedersachsen, diskutierte auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag im Juni 2017 in Berlin mit dem evangelischen Bischof Markus Dröge und verteidigte unter anderem das Familien­bild der AfD gegen die Kritik der Ex-Bischöfin und Kirchentags. Sie wehre sich aber gegen religiöse Beliebigkeit und erwarte von Muslimen die Bereitschaft zur kulturellen Integration sowie „das Berücksichtigen grundlegender Menschenrechte“. Ergo: keine Kinderehen, keine Polygamie, keine Vollverschleierung, Absage an die Scharia. Echte Integration jedoch sehe sie bei hier lebenden Muslimen viel zu selten, und im Übrigen gebe es weltweit keine Religion, „die Andersgläubigen so viele Probleme bis hin zu schwerster Verfolgung macht wie der Islam“.

Die Kirche und das Kreuz mit der AfD (neues-deutschland

Anette Schultner, Sprecherin der »Christen in der AfD«, beim Kirchentag 2017 in der Berliner Sophienkirche. Nicht wenige konservative Christen sympathisieren mit der AfD - heimlich oder offen. Sie sind im evangelikal-freikirchlichen Milieu zu finden, aber nicht nur dort Anette Schultner abonnieren Confessio.de ist ein Angebot des Evangelischen Bundes Sachsen und des Beauftragten für Weltanschauungs- und Sektenfragen der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens. Impressum Datenschutz Kontakt Spenden Suche.

Kontakt Sie haben Fragen zum digitalen Abo? E-Mail schreiben Auch Anette Schultner hat jetzt das Handtuch geworden. Die Bundesvorsitzende der Christen in der AfD sagt: Was mich schier zur. Anette Schultner, Düsseldorf. 707 likes. Willkommen auf der offiziellen Facebook-Seite von Anette Schultner, 'Die blaue Partei'. #Heimatliebe #freiundkonservati Kontakt; Service-Adressen; Herausgeber; Redaktion; Verlag und Anzeigen; Artikel; Gesellschaft; Kirche; März 2020; Eine unselige Verquickung. Die autoritäre Versuchung ist tief in der Geschichte des Protestantismus verwurzelt . Arnd Henze; Foto: epd/ Christian Ditsch. Die ehemalige Vorsitzende vom Bundesverband Christen in der AfD, Anette Schultner (mittlerweile ausgetreten wegen der AfD. Themen u.a.: * Wiedersehen mit Obama - Angela Merkel und Barack Obama sprechen am Brandenburger Tor über das Thema Engagiert Demokratie gestalten. Wir treffen sie davor und danach und zeigen die. Die Einladung der AfD zum Kirchentag war von Anfang an umstritten. In der Diskussion lässt Berlins Bischof Dröge aber keinen Zweifel: Ein Christ dürfe sich..

AfD: Auch Christen-Sprecherin Anette Schultner verlässt

Anette Schultner is on Facebook. Join Facebook to connect with Anette Schultner and others you may know. Facebook gives people the power to share and.. Im Gegenteil, sagt Anette Schultner, ehemalige Sprecherin der parteiinternen Bundesvereinigung Christen in der AfD (ChrAfD). Deshalb sei sie im Oktober auch aus der Partei ausgetreten. Anette Schultner ist aus der AfD ausgetreten. Die 44-jährige Protestantin war bisher Vorsitzende der Gruppe Christen in der AfD. Im Interview erklärt sie, warum sie eine Mitgliedschaft mit ihrem christlichen Selbstverständnis nicht mehr vereinbaren konnte. Von Sebastian Sasse . 20. Oktober 2017 14:30 Uhr Ermöglicht durch die Johann Wilhelm Naumann-Stiftung. Anette Schultner gehörte. Anette Schultner vom Bundesverband Christen in der AfD warf Landesbischof Dröge vor, gesagt zu haben, dass man als Christ nicht Mitglied in der AfD sein könne. Dröge konterte, in einem Vortrag vor seiner Landessynode habe er das so formuliert, dass es Christenpflicht sei, sich kritisch mit den Thesen des Rechtspopulismus auseinanderzusetzen. Erst die Propaganda der AfD hätte daraus.

Auf dem evangelischen Kirchentag findet eine Diskussion mit der AfD-Politikerin Anette Schultner statt. Einigen können sich die Mitwirkenden nicht. Aber sie zeigen zumindest, dass gesittete Gespräche möglich sind Damals rechtfertigte Schultner ihre Mitarbeit in der AfD, gab aber bereits zu erkennen, dass sie erhebliche Vorbehalte gegenüber dem völkisch-nationalen Flügel der Partei hegt. In den sozialen Medien kritisierte Schultner die Rechtstendenzen in der AfD auch explizit.Kann man als Christ oder Christin in der Alternative für Deutschland sein? In der Sophienkirche in Mitte war das Publikum – gefühlter Eindruck nach der Verteilung von Beifall und Zwischenrufen – am Donnerstagmittag ungefähr so positioniert, wie es in den Wahlumfragen derzeit aufscheint. Einige applaudierten der AfD-Vertreterin Anette Schultner, die keine Schwierigkeiten hat, als Christin in der Rechtspartei zu sein. Die große Mehrheit hielt es mit dem Berliner Landesbischof Markus Dröge, der dafür kein Verständnis aufbringen konnte.Besonders ärgern Schultner die scharfe AfD-Kritik durch den evangelischen Landesbischof von Berlin-Brandenburg, Markus Dröge, sowie Äußerungen des rheinischen Präses Manfred Rekowskis. Der lehnt die AfD ab, will aber die Sorgen von deren Wählern ernst nehmen. Schultner versteht das so, als wolle die Kirche „nur mit denjenigen AfD-Wählern ins Gespräch kommen, die sie für fehlgeleitet und für dumme Schafe“ halte. Allerdings gibt es eine kirchliche Gesprächsbereitschaft, auf die sie eingeht. „Ich wurde zum Evangelischen Kirchentag Ende Mai in Berlin zu einer Podiumsdiskussion eingeladen, an der auch Bischof Dröge teilnimmt. Ich habe zugesagt.“

  • Innere kündigung test.
  • The walking dead stars in deutschland 2018.
  • Dhl express buchhaltung.
  • Erosive gastritis.
  • Strommasten downhill facebook.
  • Bewährungszeit berechnen.
  • Gordon gin dose.
  • Adam sucht eva insel wo.
  • Geschichte studieren.
  • Tarot prinzessin der schwerter.
  • Beispielhaft synonym.
  • Gespenst adjektiv.
  • Onlinewetten.
  • Römer 12 2 bedeutung.
  • Runkeeper fitness tracker.
  • Openvpn server windows 10.
  • Flughafen glasgow abflüge.
  • Unfall fritzlar lohne.
  • Lokale nachrichten.
  • Senec app.
  • Badam slipper tamaris.
  • Selima taibi trennung.
  • Game android kitkat terbaik.
  • Imdb best movies 2012.
  • Abu dhabi hotel 6 sterne.
  • Schülermentorenausbildung baden württemberg 2018.
  • Du bist schön aber dafür kannst du nichts remix.
  • Goblin fernsehserie besetzung.
  • 888 liga håndbold.
  • Juventus instagram.
  • Aussehen verb.
  • Darf der könig im schach schlagen.
  • Www Fertighaus de.
  • Märklin gleis katalog.
  • Noike gummiköder.
  • Klettern technik.
  • Wenn nachbarn mobben.
  • Sims 4 aktivierungscode free.
  • Tm meditation.
  • Steel buddies staffel 5 dvd.
  • Cloef atrium parken.